eBusiness & Portale von KUMAsoft


Liferay Portal – das führende Open-Source Enterprise Portalsystem

 

Liferay ist das lt. Gartner-Report von 2010 führende Open-Source Portalsystem und eines der Top-4 Portal-Systeme im Markt.

KUMAsoft setzt Liferay gezielt in Projekten ein, in denen Informationen, Daten und Anwendungen aus verschiedenen Systemen in einer einheitlichen Oberfläche zusammengefasst und dargestellt werden sollen. Dabei kann es sich um Intranets, Extranets oder offene Unternehmensportale handeln, deren Zweck die aktuelle Darstellung von Produkt- und Unternehmensinformationen oder die Unterstützung von Geschäftsprozessen, z.B. im Pre- oder After-Sales-Bereich handeln.

Liferay basiert – genau wie alle anderen Komponenten der up2date-Produktfamilie – auf Java. Damit ist eine schnelle und einfache Verzahnung der Anwendungen v.a. beim Aufbau von Service-Portalen gewährleistet.

Liferay gliedert sich in drei Bausteine:

Liferay Portal

Hier werden die Kernapplikationen der Software gebündelt. Liferay Portal deckt damit die Basisfunktionalitäten für die anderen Bausteine ab:

  • Sichere Authentifizierung, rollenbasierte Autorisierung und Single Sign-on
  • Personalisierung der Seiten und Anordnung von Web-Elementen per Drag-and-Drop
  • Datei-Upload via WebDAV
  • Tag- und Suchfunktionen für Inhalte, Dokumente und Benachrichtigungen
  • Mehrsprachigkeit
  • Plattformunabhängigkeit, Skalierbarkeit und Replikation

Liferay CMS

Das auf den Grundlagen von Liferay Portal aufbauende Content-Managementsystem bietet umfangreiche Funktionalitäten im Bereich des Dokumenten-Managements, der Bildverwaltung und definierbare Workflow-Prozesse. Damit können auch externe Dateien einfach im- und exportiert und externe Suchmaschinen integriert werden. Durch die Möglichkeit der Integration von Microsoft Office lassen sich auch lokale Arbeitsabläufe einfach mit Web-basierenden Workflows verbinden.

Liferay Collaboration

Unter dem Begriff Collaboration werden bei Liferay alle Groupware-Komponenten zusammengefasst, z.B. Wikis, Foren, Blogs, RSS-Feeds oder Instant Messaging.

Technische Grundlagen

Liferay unterstützt alle großen Java-Anwendungsserver, Datenbanken und Betriebssysteme.

Liferay basiert u.a. auf folgenden Java-Technologien: Apache ServiceMix, Ehcache, Hibernate, jBPM, ICEfaces, Apache Lucene, MuleSource ESB, Spring inkl. Spring-AOP, Struts & Tiles, Apache Tapestry und Apache Velocity, JBoss Seam.

Darüber hinaus unterstützt es Technologien, wie jQuery JavaScript Framework, PHP und Ruby, sowie für die Erstellung von Webseiten eine Vielzahl an Standards, wie AJAX, JSON, iCalendar, OpenSearch und Mikroformate. Dazu kommen Kommunikationsstandards wie Webservices und Representational State Transfer, die Webprotokolle Hessian und Burlap, RMI, WSRP, WebDAV, etc.

Responsive Designs für die Unterstützung mobiler Anzeigegeräte ist für Liferay-Portale selbstverständlich.

Liferay Portal unterstützt die Java Specification Requests 286 (Portlet Specification 2.0), 168 (Portlets), 127 (JavaServer Faces) und 170 (Content Repository) und ist Mitglied im „JSR-286 (Portlet 2.0) and JSF-314 (JSF 2.0)"-Komitee.

Für die Speicherung der Daten unterstützt Liferay Portal eine Vielzahl an Datenbanksystemen wie Firebird / InterBase, HSQLDB, Microsoft SQL Server, MySQL, PostgreSQL, Sybase und Oracle.

Liferay bietet im Bereich Persistenz den sogenannten „Service Builder", welcher die automatische Generierung von zu speichernden Entities, SQL-Skripten und Abstraktionsschichten übernimmt.

KUMAsoft – Ihr Dienstleister für Liferay Portal-Projekte

Weitere Informationen finden Sie hier.