Das Konzept im Überblick

Bereits seit 1998 bietet KUMAsoft mit der up2date-Plattform ein auf die Bedürfnisse des technischen Handels angepasstes Portal- und Shop-System mit Branchen­lösungen wie dem up2date ServicePortal für den Maschinen- und Anlagenbau, sowie dem up2date PartShop für den Handel mit Kfz-Ersatzteilen.

Die Integration mit den Standardprodukten CATALOGcreator™ zur Erstellung von 2D- und 3D-Ersatzteilkatalogen, sowie Liferay Portal, dem führenden Open-Source-Portal für Unter­nehmen, runden die Lösung ab.

Flexibilität, ERP-Unabhängigkeit, Skalierbarkeit und Performance, sowie die Unterstützung offener Industriestandards, zum Beispiel XML, BMEcat, openTRANS, SOAP oder SAP Open Catalog Interface spielen dabei eine zentrale Rolle.

up2date Shop 3 –
der Online-Shop für B2B und B2C

Die völlig neu entwickelte Version 3 des up2date Shops setzt diesen Weg konsequent fort.

Auf aktuellen Software-Standards basierend bietet der up2date Shop 3 die technische Voraussetzung für die Abbildung der aktuellen und zukünftigen eBusiness-Heraus­forderungen, wie Mobile Commerce und Social Networking durch konsequente Trennung von Business-Logik, Data Exchange Infrastructure und moderner CSS-basierender Ajax-Oberfläche.

Cluster-Fähigkeit und komplexe Caching-Möglichkeiten tragen Ihren Teil dazu bei, dass der up2date Shop 3 auch mit großen Nutzerzahlen zurecht kommt.

 

Integration in vorhandene Backend-Systeme

Durch seine offene Data Exchange Infrastructure ist der up2date Shop in der Lage, mit den unterschiedlich­sten ERP- und Backend-Systemen zusammen zu arbeiten.

Online-Zugriffe per Webservice oder die Verarbeitung und Konvertierung von XML- oder CSV-Dateien über Message Queues sind damit problemlos möglich.

Dabei unterstützt der up2date Shop Industrie-Standards wie BMEcat, openTrans, VDI4081, TecDoc oder SAP OCI.

Durch die Verwendung von austauschbaren Engines ist es mit dem up2date Shop 3 möglich, die Business-Logik auf die konkreten Bedürfnisse des Kunden einzurichten.

Individuelle Preisberechnungen für Produkte oder Transportkosten, sowie die Ermittlung von Verfügbarkeiten sind damit realisierbar.

Es steht eine umfangreiche Sammlung von Standard-Engines zur Verfügung, auf die zurückgegriffen werden kann.

Darüberhinaus existieren Schnitt­stellen zu Zahlungsdienstleistern, wie Paypal, EOS (Kreditkarte und Lastschrift), Sofortüberweisung.de und Billpay.

Fakten und Features

  • Strikte Trennung von Oberfläche und Businesslogik
  • CSS-basierte AJAX-Oberfläche für moderne, anwender­freundliche Benutzerführung
  • Mobil-Oberflächen für iPhone oder Android durch Responsive Design
  • Suchmaschinenoptimierte Basistechnologie
  • Anbindung nativer iPhone-Apps per Webservice
  • Zentrale Architektur zur Anbindung von ERP-Systemen wie SAP oder beliebiger externer Systeme über Webservices oder Message Queues
  • Moderne Caching- und Clustering-Mechanismen zur Bewältigung auch großer Anfragemengen
  • Integriertes Liferay Portal, dem führenden Open-Source-Portal-System für Unternehmen
  • Integriertes CMS für einfache Content-Pflege
  • Integration externer Inhalte und Anwendungen über Portlets.
  • Schnittstellen zu externen Content Management Systemen, wie Typo3 für Single Sign On, Layout- und Inhaltssteuerung
  • Nahtlose Integration mit CATALOGcreator™ für die Verwendung von 2D- und 3D-Ersatzteilkatalogen.
  • Anzeige von kunden­individu­ellen Preisen und Verfügbar­keiten direkt im CATALOGcre­ator-Ersatzteil­katalog.
  • Mehrsprachige Produktkataloge gemäß BMEcat 2005-Spezifikation
  • Externe Klassifikationen
  • Mehrfachklassifikation zur Abbildung z.B. von Kfz-Teile-Katalogen gemäß TecDoc oder VDI4081 und up2date Fahrzeugstamm
  • Artikelmerkmale beliebig dynamisch konfigurierbar
  • Versionsverwaltung für Kataloge
  • Mehrere Kataloge parallel
  • Kundenspezifische Kataloge
  • Anzeige kundenspezifischer Preise und Verfügbarkeiten
  • Mit CATALOGcreator™ erstellte Ersatzteilkataloge
  • Einbindung externer Kataloge über SAP OCI.
  • Anzeige kundenspezifische Preise und Verfügbarkeiten
  • Artikelschnellsuche im Warenkorb
  • Import / Export von Warenkörben per CSV
  • Auswahl Zahlungsart und Versandart mit Berechnung der resultierenden Kosten
  • Transienter (session- bezogener) oder persistenter Warenkorb
  • Favoritenverwaltung
  • Sammelwarenkorb
  • Gutscheinverwaltung (optional)
  • Mehrere Benutzer pro Firma
  • Mehrere Adressen pro Benutzer
  • Bevorzugte Adressen festlegbar
  • Selbstverwaltung der Benutzer durch Kunden-Administratoren möglich.
  • Abgleich Kunden, Benutzer und Adressen mit ERP
  • LDAP-Integration möglich
  • EOS (Kreditkarte, Bankeinzug)
  • Paypal
  • Sofortüberweisung.de
  • Billpay
  • BMEcat® 2005
  • openTRANS
  • WebServices
  • Message Queue
  • CSV, XML
  • SAP Open Catalog Interface (optional)
  • VDI4081 / TecDoc (optional)
  • Simple Price Factory (ein Preis in einer Währung und ein Steuersatz pro Artikel)
  • Standard Price Factory (Staffelpreise pro Artikel)
  • Discount Price Factory (Grundpreis mit absoluten oder relativen Rabatten, abhängig von Produkt, Produktgruppe, Kunde oder Kundengruppe)
  • Named Price Factory (individuelle Preise für Kunden oder Kundengruppen)
  • Webservice Price Factory (Real-Time-Abfrage von Preisen bei ERP)
  • Berechnung pro Auftrag durch  Versandkosten-Engine möglich
  • Standard:  länderspezifische Versand­kosten, abhängig vom Rechnungsbetrag und Zahlungsart
  • Verfügbarkeitsanfragen über Engine möglich
  • Application Server: Tomcat
  • Datenbank: mySQL
  • Web-Server: Apache
  • Plattformen: Linux, Windows, Mac OS X

up2date Shop

Für ein persönliches Gespräch oder eine Demo stehen wir gerne bereit.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Nicole Pörsch
KUMAsoft GmbH
Weißdornweg 2
76337 Waldbronn
Telefon +49 7243 / 20001 – 12
Telefax +49 7243 / 20001 – 49

kumasoft-poersch